Weihnachten im Schuhkarton 2018

Um armen Kindern eine Freude an Weihnachten zu bereiten, beteiligten sich die Memmingerberger Grund- und Mittelschüler wieder am jährlichen Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“.

Ursula Stetter setzt sich immer sehr für diese Aktion ein und sammelt im ganzen Dorf Pakete für arme Kinder in Georgien, Lettland, Litauen, Rumänien und weiteren Ländern. Auch dieses Jahr kam sie an unsere Schule um die Pakete abzuholen.

Mit viel Freude packten die Kinder ihre Schuhkartons mit Spielzeug, Süßigkeiten, Kleidung und einem persönlichen Gruß. Beim Sammeln der Geschenke wurde auch deutlich, dass die Kinder wissen wollen wer ihren Karton öffnet. So meint Klara beispielsweise, dass sie schon gern wissen würde wer ihre Sachen bekommt, und ob die Kinder sich freuen. Den Gedanken der Schülerin formulierte bereits der französische Schriftsteller Jean de La Bruyére:

„Es ist schön, den Augen dessen zu begegnen, dem man soeben etwas geschenkt hat.“

Aber auch wenn die Schülerinnen und Schüler den Kindern nicht in die Augen sehen können, wissen sie, dass sie mit ihren Paketen anderen eine riesengroße Freude bereiten und den Gedanken Weihnachtens damit zum Ausdruck bringen.