Comenius

Johann Amos Comenius
(1592 - 1670)

Theologe und Pädagoge
Begründer der modernen Pädagogik



Jan Amos Komenský,

geboren am 28.3.1592 in Nivnice bei Gottwaldov
(Tschechien)
Bischof der Böhmischen Brüder
ab 1656 in Amsterdam, gestorben am 15.11.1670.

 


 
Er forderte einen systematischen Unterricht in der Aufeinanderfolge von häuslicher Erziehung, Volksschule, Lateinschule und Universität.
Seine Schulen dürfen Kinder unabhängig von Geschlecht und Herkunft besuchen. Die Unterrichtssprache ist statt Latein die Muttersprache.
Die Lehrer fordert er auf, den Unterricht sorgfältig zu planen und die Schüler durch Anschauungsunterricht zu motivieren.

Seine Ideen sind für seine Zeit revolutionär - vor mehr als 350 Jahren!

Seine Bücher

"Orbis sensualium pictus" (Die sichtbare Welt; Nürnberg 1658)

Es ist das erste europäische Schulbuch mit Texten und Bildern, Illustrationen mit Holzschnitten.

"Didactica magna" (Große Unterrichtslehre 1638)

 

„Erstes und letztes Ziel unserer Didaktik soll es sein, die Unterrichtsweise aufzuspüren und zu erkunden, bei welcher die Lehrer weniger zu lehren brauchen, die Schüler dennoch mehr lernen; in den Schulen weniger Lärm, Überdruß und unnütze Mühe herrsche, dafür mehr Freiheit, Vergnügen und wahrhafter Fortschritt;..."

aus "Didactica magna" 1638, übersetzt von Andreas Flitner 1992, Klett-Cotta, Stuttgart

Links zu Comenius


Universität Jena
Biographisches - Bibliographisches Kirchenlexikon

Heiligenlexikon
Wikipedia
Sign Projekt