Externe Evaluation 2007

In den meisten Ländern, die bei internationalen Leistungsvergleichen erfolgreich waren, ist externe Schulevaluation als ergänzende Maßnahme der Qualitätssicherung (neben Standards und Vergleichstests) längst gängige Praxis. Sie konkretisiert die Pflicht der Schulen zu regelmäßiger Rechenschaftslegung und ist damit das notwendige Gegenstück zu den gewachsenen Entscheidungsspielräumen, die die Einzelschulen dort genießen. Die Erfahrungen dieser Staaten wurden beim Bildungskongress des Staatsministeriums für Unterricht und Kultus im Juni 2003 in München intensiv diskutiert und sind in das bayerische Evaluationskonzept eingeflossen.
Zuständig für die Ausbildung der Evaluations-Teams und die Auswertung der Ergebnisse ist das Institut für Schulqualität und Bildungsforschung ISB in München.

Externe Evaluation dient nicht der Beurteilung oder der Kontrolle von Personen, sondern der Analyse von Bedingungen und der Bewertung von Arbeitsprozessen und Ergebnissen.

Der Blick richtet sich also nicht auf die einzelne Lehrkraft, sondern auf die Schule als Organisation. Externe Evaluation soll den Schulen dabei helfen, die Wirksamkeit ihrer Arbeit besser einzuschätzen, ihre Stärken ebenso zu erkennen wie ihre Defizite. Wo Verbesserungsbedarf festgestellt wird, werden konkrete Empfehlungen ausgesprochen, auf deren Grundlage realistische Ziel- und Handlungsvereinbarungen getroffen werden können.

Die Bereiche der Untersuchung können hier eingesehen werden.

Weitere Informationen können auf der Homepage des ISB abgerufen werden.

Der Besuch des EE-Teams fand in der letzten Woche vor den Osterferien statt: 27.-29. März 2007

Als EE-Team besuchten uns:
Sprecherin Frau Schmaußer-Kopriwa (früher Seminarleiterin), Frau Severa-Saile (Schulrätin), Herr Martin (Unternehmer) und Herr Hackenberg (Lehrer).

Eine Berichtskonferenz für die Lehrkräfte und alle interessierten Beteiligten fand am 10. Mai 2007 statt, die Ergebnisse dürfen (leider) nicht veröffentlicht werden.

Deshalb erfuhren alle Beteiligten nur in der Berichtskonferenz die wesentlichen Erkenntnisse des EE-Teams.
Weitere Ergebnisse können von den Beteiligten jederzeit im Sekretariat oder Rektorat eingesehen werden.